Besuch einer Abordnung der Sezione Tolmezzo auf der Simbacher Hütte

Ein Dankeschön für die großartige Beteiligung der Sezione Tolmezzo bei der Alpenüberquerung im letzten Jahr.
Der Anlass war der erste Tag der 6. Alpenüberquerung, diesmal von Tolmezzo nach Simbach auf den Monte Amariana. Hier hatte sich Heinz Heinle dermaßen verletzt, dass eine Hubschrauber-Rettung notwendig war. Diese wurde von Bürgermeister Brollo aus Tolmezzo persönlich geleitet. Das war natürlich Grund genug um den Club Alpino Sezione di Tolmezzo auf die Simbacher Hütte einzuladen. Dies geschah nunmehr am letzten Wochenende, unter Leitung von Presidente Allesandro Benzano sowie Vizepresidente Pietro De Faccio.

Presse 1

Die Anreise war von allen Seiten von Regen begleitet. Aber das war am Abend kein Problem, denn es wurde nach dem Abendessen gemütlich mit italienischen und bayerischen Liedern fröhlich gefeiert.

Der Samstag war dann für die Bergtour zum Spielberghorn vorgesehen und durchgeführt. Allerdings spielte das Wetter noch nicht so mit, wie es gewünscht war. Am Anfang war noch leichter Regen der Begleiter, der sich allerdings bald verzog, aber der Nebel war den ganzen Tag nicht zu vertreiben. Dies war dann aber auch kein Problem, waren nunmehr zahlreiche Schwammerl aufgrund der Regenfälle der letzten Tage zu finden, was bei den italienischen Freunden großen Anklang fand. Am Gipfel des Spielberghorns mußte natürlich "la Montanara" gesungen werden. Im Laufe des Tages stieß dann Sabine Brodschelm als großartige Dolmetscherin dazu.

Presse 2

Aber Heinz Heinle ließ es sich nicht nehmen, um den Bergsteigern aus Tolmezzo mit einem Wimpel und einer Urkunde nochmals für seine Rettung zu danken. Die Geschichte der Simbacher Hütte und der Sektion Simbach durfte natürlich auch nicht fehlen.

Der Sonntag war dann der letzte Tag. Hier zeigte sich nun das Wetter zunehmend freundlicher um noch einen kleinen Spaziergang zur "Alten Schmiede" durchzuführen. Insgesamt ein großartiges Erlebnis für alle Beteiligten. Für die Küche und Bewirtung zeigten sich Erwin Heuwieser, Hans Georg Spitra und die Frauengruppe mit Christa Eckmüller, sowie Sophie Haslböck in bester Form und fuhren mit großartigen Speisen auf.

Insgesamt ein großartiges Ereignis für beide Sektionen und natürlich auch für die Städtepartnerschaft.

Hugo Retzer