Lawinenausbildung am Dürrnbachhorn in den Chiemgauer Alpen 

Zum Zeitpunkt unserer  Lawinenausbildung war die Lawinensituation aufgrund des  starken Schneefalls in den letzten Tagen (deutliche Mengen an Neuschnee unter Windeinfluss) erheblich.  Deswegen wurde die geplante Tour für die 14 Teilnehmer der Sektion Simbach vom Rauschberg auf das sichere Dürrnbachhorn verlegt. Die teilnehmerstarke Gruppe wurde von Benedikt Bittcher und Stephan Haslinger, beide Fachübungsleiter Skibergsteigen, begleitet.

image1 klein

Auf der Dürrnbachalm widmete sich die Gruppe dem Thema "Lawinen" und es wurde fleißig in zwei Gruppen geübt. Die Szenarien waren eine Einfachverschüttung und eine Zweifachverschüttung, welche die Teilnehmer souverän meisterten. 

image2 klein

Nach der Ausbildung marschierte die Gruppe weiter Richtung Gipfel. 100 hm vor dem Gipfel entschied sich allerdings die besonnene Gruppe abzufellen und die Ski nicht mehr als Aufstiegshilfe, sondern als Abfahrtshilfe zu verwenden. Der perfekte Pulverschnee zauberte bei allen Teilnehmern ein Lächeln ins Gesicht.

image1 1 klein

Das i-Tüpfelchen des Tages stellte die Einkehr in einem Kaffeehaus im naheliegenden Ruhpolding dar, bei der die Gruppe den gemeinsamen Tag ausklingen ließ.

Leitung: Benedikt Bittcher

Teilnehmer: 14