Skitour Hochfelln

Wenn die DAV Sektion Simbach auf Skitour geht, sind immer viele begeisterte Teilnehmer mit dabei.Obwohl es das Wetter nicht wirklich gut mit uns meinte, kamen auf den 1.674 m hohen Hochfelln im Chiemgauer Land zehn begeisterte Skitourengeher mit.

3

Die Tour startete in der Nähe von Ruhpolding und schlängelte sich auf einer rasch freundlicher werdenden Forststraße in Richtung Gipfel. Von der Thoraualm steilte die Spur langsam auf und die Teilnehmer kämpften sich langsam aber stetig bergauf. Die Schneeverhältnisse, ein wenig Pulverschnee auf hartem Untergrund, waren nicht ganz einfach und erhöhte Aufmerksamkeit war von den Teilnehmern gefordert.

5

Hier zahlte sich der Mehrwert der 200 Gramm schweren Harscheisen eindeutig aus und das Training für zukünftige Touren wurde bravourös gemeistert. Der Aufschwung endete ca. 200 Höhenmeter vor dem Gipfel auf einem Grat, auf dem der Wind grimmig blies. Die Gruppe entschied hier, den Rückzug ins Tal anzutreten und genoss die Abfahrt im frischen Neuschnee, der im Laufe des Tages gefallen war.

4

Auf der Heimreise kehrten wir in dem berühmten Wirtshaus der Windbeutelgräfin ein. Dort zeigte sich der schmackhafte Windbeutel Nummer 7 als Favorit der Gruppe.

Leitung: Benedikt Bittcher

Teilnehmer: 10